Was heißt: sich im Denken orientieren?: Ein Aufsatz wider den Aberglauben und über die Pflicht der Vernunft by Immanuel Kant

Was heißt: sich im Denken orientieren?: Ein Aufsatz wider den Aberglauben und über die Pflicht der…

byImmanuel Kant, ofd edition

Kobo ebook | September 8, 2016 | German

Pricing and Purchase Info

$0.99

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Ist Vernunft mit Wissen gleichzusetzen? In welchem Verhältnis stehen Vernunft und Glaube? Diesen Fragen geht Immanuel Kant in diesem Aufsatz nach. Nach dem Erscheinen der „Kritik der Vernunft“ war Kant dem Vorwurf ausgesetzt, dass aus seiner These, ein Wissen über Gott sei schlechterdings nicht möglich, zwangsläufig der Atheismus (und daraus ein Zusammenbruch der damaligen Gesellschaft) entstehe. Doch für Kant – und dies ist gleichsam die Pointe seines Rationalismus – führt die menschliche Unwissenheit im Bereich metaphysischer Themen nicht automatisch zum Atheismus oder Aberglauben. Bestimmte metaphysische Ideen fungieren vielmehr als Kompass fürs Denkens und sorgen für Orientierung beim Einsatz der Vernunft. Diese Ideen sind also selbst zentrale Bestandteile der kritischen Methode, bei der es ja nicht um die Anhäufung von Wissen, sondern nur um die konsequente Anwendung einer Fragestellung geht. Dies ist ein Gedanke, der gerade im Zeitalter aufgeregter Mediendiskurse nichts von seiner Bedeutung verloren hat.
Title:Was heißt: sich im Denken orientieren?: Ein Aufsatz wider den Aberglauben und über die Pflicht der…Format:Kobo ebookPublished:September 8, 2016Publisher:Books on DemandLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3738647791

ISBN - 13:9783738647792

Reviews