Wege Zur Koordinierung Völkerrechtlicher Verträge: Völkervertragsrechtliche Und Institutionelle Ansätze by Nele MatzWege Zur Koordinierung Völkerrechtlicher Verträge: Völkervertragsrechtliche Und Institutionelle Ansätze by Nele Matz

Wege Zur Koordinierung Völkerrechtlicher Verträge: Völkervertragsrechtliche Und Institutionelle…

byNele Matz

Hardcover | January 17, 2005 | German

Pricing and Purchase Info

$154.95

Earn 775 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Die Autorin untersucht am Beispiel umweltvölkerrechtlicher Verträge, inwiefern inhaltliche Überschneidungen und Konflikte zwischen Ansätzen, Zielen und konkreten Regelungen der betroffenen Verträge bestehen und welche Konsequenzen dies für ein kohärentes Regelungsgefüge im Völkerrecht hat.

Mit dem Ziel, Wege zur Koordinierung völkerrechtlicher Verträge und zur Herstellung eines möglichst kohärenten Geflechts völkerrechtlicher Regelungen aufzuzeigen, werden das gesamte Völkervertragsrecht sowie institutionelle "Global Governance"-Mechanismen analysiert. Auf diese Weise verbindet das Buch eine detaillierte und umfassende Erörterung völkervertragsrechtlicher Ansätze mit neuen Lösungswegen zur Bewältigung eines Problems, das in seiner Bedeutung nicht auf das Umweltvölkerrecht beschränkt ist.

Title:Wege Zur Koordinierung Völkerrechtlicher Verträge: Völkervertragsrechtliche Und Institutionelle…Format:HardcoverPublished:January 17, 2005Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540228527

ISBN - 13:9783540228523

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Einführung und Grundlagen.- Die Notwendigkeit der Koordinierung völkerrechtlicher Verträge.- Funktion und Organisation völkerrechtlicher Verträge im Wandel.- Referenzgebiet.- Die Bedeutung der Vertragskonflikte im umweltvölkerrechtlichen Kontext: Ursachen und Konsequenzen.- Mehrfachregelungen und Konflikte im Verhältnis des Übereinkommens über die biologische Vielfalt zu Naturschutzabkommen.- Konflikte mit nicht primär naturschutzbezogenen umweltvölkerrechtlichen Verträgen.- Reaktionen auf die fehlende Kohärenz umweltvölkerrechtlicher Regelungen.- Völkervertragsrechtliche und institutionelle Ansätze der Koordinierung.- Die Koordinierung von Verträgen mit Hilfe des Völkervertragsrechts.- Die institutionelle Koordinierung völkerrechtlicher Verträge in Global Governance-Strukturen.- Die Koordinierung von Verträgen zwischen Global Governance und Völkervertragsrecht.- Zusammenfassung.