Wertpapieranalyse by Peter SteinerWertpapieranalyse by Peter Steiner

Wertpapieranalyse

byPeter Steiner, Helmut Uhlir

Paperback | October 4, 2000 | German

Pricing and Purchase Info

$60.43 online 
$64.95 list price save 6%
Earn 302 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Das bewährte Lehrbuch zur Wertpapieranalyse beschäftigt sich mit Bewertungsansätzen für die drei traditionellen Wertpapierkategorien: Festverzinsliche Titel - Aktien - Optionen. Die Beurteilungen erfolgen überwiegend unter Arbitrage- und Portefeuillegesichtspunkten. Besonders Augenmerk wird auf die Risikoanalyse festverzinslicher Wertpapiere, die Darstellung von Bewertungsansätzen für Aktien(-portefeuilles) sowie auf die Bewertung von Optionskontrakten gelegt. Da eine getrennte Beurteilung von Fremd- und Eigenkapital im Rendite-Risiko-Kontext unzulässig ist, führt dies letztendlich zu einer einheitlichen Bewertungstheorie. Somit gehen Inhalt und Analyseinstrumentarium weit über ein "ABC der Wertpapiere" hinaus.
Title:WertpapieranalyseFormat:PaperbackPublished:October 4, 2000Publisher:Physica-Verlag HDLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3790813028

ISBN - 13:9783790813029

Reviews

Table of Contents

1 Einleitung.- 2 Anleihen.- 2.1 Vorbemerkungen.- 2.2 Das Barwertkonzept.- 2.2.1 Die Barwertformulierung bei flacher Zinskurve.- 2.2.1.1 Unterjährige Kuponzahlungen sowie kontinuierliche Verzinsung.- 2.2.2 Analyse des Preisgefüges.- 2.2.2.1 Marktwert in Abhängigkeit von Kuponhöhe und Tilgung.- 2.2.2.2 Marktwert in Abhängigkeit von der Restlaufzeit.- 2.2.2.3 Marktwertänderung aufgrund von Zinsänderungen.- 2.2.3 Alternative Barwertformulierungen.- 2.2.3.1 Die Barwertformulierung bei gegebenenSpot Rates.- 2.2.3.2 Die Barwertformulierung bei gegebenenForward Rates.- 2.3 Renditeorientierte Beurteilung.- 2.3.1 Die Effektivverzinsung.- 2.3.2 Die Effektivverzinsung unter Berücksichtigung von Steuern.- 2.3.3 Die Effektivverzinsung als Selektionskriterium.- 2.4 Preisorientierte Beurteilung.- 2.4.1 Das Arbitrageportefeuille.- 2.4.2 Die fristigkeitsabhängige Rendite als Selektionskriterium.- 2.4.3 Das Arbitragekonzept im Nachsteuerfall.- 2.5 Rendite-Risikoorientierte Beurteilung.- 2.5.1 Das Auslosungsrisiko bei Serientilgung.- 2.5.1.1 Die Relevanz der Anzahl der erworbenen Serien.- 2.5.1.2 Die Bestimmung der Fristigkeit mit Hilfe der Mittleren Restlaufzeit.- 2.5.2 Das Tilgungsterminrisiko.- 2.5.2.1 Erwartete Kündigungspolitik.- 2.5.2.2 Risikoprämie und Risikomessung.- 2.5.3 Das Bonitätsrisiko.- 2.5.3.1 Erwartete Bonität und Risikoprämie.- 2.5.3.2 Zur Diversifikation des Bonitätsrisikos.- 2.5.4 Inflationserwartungen und Steuern.- 2.6 Analyse des Zinsänderungsrisikos.- 2.6.1 Marktwertänderungsrisiko und kompensatorischer Effekt.- 2.6.2 Die Duration und ihre immunisierende Eigenschaft.- 2.6.3 Immunisierung zu einem beliebigen Zeitpunkt.- 2.6.4 Immunisierung bei mehrfachen Zinsänderungen.- 2.6.5 Immunisierung unter Berücksichtigung von Transaktionskosten.- 2.6.6 Exkurs: Einflußfaktoren auf die Duration.- 2.6.6.1 Zahlungsumschichtungen.- 2.6.6.2 Veränderung des Zinsniveaus.- 2.6.6.3 Unterschiedliche Restlaufzeiten.- 2.6.7 Abriß alternativer Anwendungen der Duration.- 3 Aktien.- 3.1 Vorbemerkungen.- 3.2 Der Barwertansatz.- 3.3 Rendite-Risiko-Analyse.- 3.3.1 Rendite und Risiko einzelner Aktien.- 3.3.1.1 Die Ermittlung realisierter Renditen.- 3.3.1.2 Zur Aggregation von Renditen im Zeitablauf.- 3.3.2 Die Ermittlung von erwarteter Rendite und Risiko.- 3.3.3 Zum Entscheidungsverhalten rationaler Investoren.- 3.4 Portefeuilletheorie.- 3.4.1 Rendite und Risiko im Portefeuilleverbund.- 3.4.2 Risikoeffiziente Portefeuilles im Zwei-Wertpapier-Fall.- 3.4.3 Effiziente Portefeuillestrukturen bei P Wertpapieren.- 3.4.3.1 Die Struktur bei Vorgabe des Portefeuilleertrags.- 3.4.3.2 Die Struktur bei Vorgabe des Portefeuillerisikos.- 3.4.3.3 Die Struktur bei Existenz einer risikolosen Veranlagung.- 3.4.3.4 Zusammenfassendes Beispiel zu Portefeuillestrukturen.- 3.4.4 Empirische Fundierung.- 3.4.4.1 Zum Zusammenhang zwischen Rendite und Risiko.- 3.4.4.2 Risikoreduktion durch naive Diversifikation.- 3.5 Das Markt-Modell.- 3.5.1 Rendite-Risiko-Erklärung mit Hilfe des Marktportefeuilles.- 3.5.2 Die Schätzung mit Hilfe der Linearen Regression.- 3.5.3 Zur Zuverlässigkeit der Schätzparameter.- 3.6 Das Capital Asset Pricing Model.- 3.6.1 Einführung.- 3.6.2 Risikoloses Wertpapier und riskante Portefeuilles.- 3.6.3 Die Rendite-Risiko-Beziehung zwischen riskanten Portefeuilles.- 3.7 Die Arbitrage Pricing Theory.- 3.7.1 Einführung.- 3.7.2 Mehr-Faktoren-Modelle und Gleichgewicht.- 3.8 Internationale Diversifikation.- 3.8.1 Risikominderung durch naive internationale Streuung.- 3.8.2 Rendite und Risiko im internationalen Kontext.- 3.8.3 Die Vorteilhaftigkeit beeinträchtigende Faktoren.- 4 Optionskontrakte.- 4.1 Vorbemerkungen.- 4.2 Charakteristika und Eigenschaften von Optionen.- 4.3 Optionsbewertungstheorie.- 4.3.1 Das Two-State Option Pricing Modell.- 4.3.2 Das Modell nach Black, Scholes.- 4.3.3 Kaufoptionen mit unsicherem Ausübungspreis.- 4.3.4 Die Berücksichtigung von Dividendenzahlungen.- 4.3.4.1 Die ungeschützte Europäische Kaufoption.- 4.3.4.2 Die geschützte Amerikanische Kaufoption.- 4.3.4.3 Die ungeschützte Amerikanische Kaufoption.- 4.3.5 Optionen auf Finanztitel mit begrenzter Laufzeit.- 4.4 Zur Bewertung von Finanztiteln mit Optionscharakter.- 4.4.1 Die Option auf junge Aktien in Form von Wandelanleihen.- 4.4.2 Die Option auf junge Aktien in Form von Optionsanleihen.- 5 Abriß einer einheitlichen Bewertungstheorie.- 5.1 Vorbemerkungen.- 5.2 Die Bewertung von Eigen- und Fremdkapital.- 5.2.1 Nachrangige und vorrangige Schuldtitel.- 5.2.2 Wandelanleihen.- 5.2.3 Optionsscheine.- 5.3 Anmerkungen zur einheitlichen Bewertungstheorie.- Symbolverzeichnis.- Abbildungsverzeichnis.- Beispielverzeichnis.- Tabellenverzeichnis.