Weshalb sind Kinder besonders anfällig für Angstwirkungen des Mediums Fernsehen? by Esther Federspiel

Weshalb sind Kinder besonders anfällig für Angstwirkungen des Mediums Fernsehen?

byEsther Federspiel

Kobo ebook | November 16, 2005 | German

Pricing and Purchase Info

$9.89 online 
$11.99 list price save 17%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Sonstiges, Note: Gut (5 in der CH), Universität Zürich (Publizistik), Veranstaltung: Medien als Ressourcen und Belastungen im Alltag von Kindern, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der folgenden Arbeit möchte ich auf die kindlichen Voraussetzungen eingehen, welche eine Angstreaktion aufgrund von Medien begünstigen. Ich werde mich auf das Medium Fernsehen konzentrieren, da es in der Schweiz das am meisten genutzte Medium überhaupt ist (vgl. SSR Idée Suisse 2004). Ausserdem eröffnen die Besonderheiten des Fernsehen zusätzliche mögliche Blickwinkel auf die interessierende Thematik. Spezifischer werde ich auf die kognitiven und emotionalen Voraussetzungen eingehen, welche es als Rezipient/Rezipientin braucht, um die mediale Darbietung angemessen aufnehmen und verstehen zu können. Kinder haben aufgrund ihrer Entwicklung, welche noch in vollem Gange ist, nicht die gleichen Möglichkeiten wie Erwachsene um auf die gebotenen Inhalte des Mediums Fernsehen zu reagieren. In den verschiedenen Ergebnisabschnitten und im Gesamtergebnis werde ich auf die daraus folgenden Konsequenzen für die Angstentstehung eingehen.
Title:Weshalb sind Kinder besonders anfällig für Angstwirkungen des Mediums Fernsehen?Format:Kobo ebookPublished:November 16, 2005Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638439801

ISBN - 13:9783638439800

Look for similar items by category:

Reviews