Wettbewerb in Netzproduktmärkten by Dieter KösterWettbewerb in Netzproduktmärkten by Dieter Köster

Wettbewerb in Netzproduktmärkten

byDieter Köster

Paperback | May 21, 1999 | German

Pricing and Purchase Info

$90.95

Earn 455 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Anhand der Strategiebereiche Preiswettbewerb, Wettbewerb der Standards, Innovationswettbewerb und Kapazitätswettbewerb identifiziert der Autor spezifische, die jeweilige Unternehmensstrategie und Marktstruktur beeinflussende Netzeffekte.
Dr. Dieter Köster wurde 1998 am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Albach an der Humboldt Universität Berlin promoviert . Er arbeitet derzeit als Spezialist für betriebswirtschaftliche Fragen bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Susat & Partner in Hamburg.
Loading
Title:Wettbewerb in NetzproduktmärktenFormat:PaperbackPublished:May 21, 1999Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824490145

ISBN - 13:9783824490141

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einleitung.- 2 Netzprodukte - Eigenschaften, Definition und Systematisierung.- 2.1 Netzprodukte als Systeme.- 2.1.1 Kanten.- 2.1.2 Knoten.- 2.1.3 Struktur.- 2.2 Eigenschaften von Netzprodukten - Nachfrage auf dem Netzproduktmarkt.- 2.2.1 Netzeffekte.- 2.2.2 Koordination und Innovation.- 2.2.3 Erwartungen.- 2.3 Eigenschaften von Netzprodukten - Angebot auf dem Netzproduktmarkt.- 2.3.1 Startproblem.- 2.3.2 Path-Dependence.- 2.3.3 Kompatibilität.- 2.3.4 Marktstruktur und Markteintrittsbarrieren.- 2.3.5 Commitment.- 2.4 Definition von Netzprodukten.- 2.5 Systematik der Netzprodukte.- 2.6 Die theoretische Behandlung von horizontalen und vertikalen Netzprodukten.- 2.6.1 Network externalities: Theorie der horizontalen Netzprodukte.- 2.6.2 Mix and Match: Die Theorie der vertikalen Netzprodukte.- 3 Methode.- 4 Das Modell.- 4.1 Anforderungen.- 4.2 Das Grundmodell.- 4.2.1 Das Hotelling-Modell.- 4.2.2 Das Gradientenmodell von Spiegel.- 4.2.3 Das Grundmodell der elastischen und heterogenen Nachfrage mit oligopolistischer Angebotsstruktur.- 5 Preiswettbewerb.- 5.1 Hypothese.- 5.2 Analyse.- 5.2.1 Vergleich von Preisstrategien eines Monopolisten unter verschiedenen Marktregimen.- 5.2.2 Exkurs: Genetische Algorithmen und Evolutionsstrategien zur Optimierung in numerischen Modellen.- 5.2.3 Analyse der optimalen Preisstrategien eines Monopolisten.- 5.2.4 Preiswettbewerb im Oligopol.- 5.3 Ergebnis.- 6 Kompatibilität und Wettbewerb der Standards.- 6.1 Hypothese.- 6.1.1 Möglichkeiten und Hemmnisse für die Kompatibilität in Netzproduktmärkten.- 6.1.2 Auswirkungen von Kompatibilitätsstandards in Netzproduktmärkten.- 6.1.3 Kompatibilitätsgleichgewicht: Anreize auf der Nachfrage- und auf der Angebotsseite des Marktes.- 6.2 Analyse.- 6.2.1 Die Auswirkung der Kompatibilität auf Marktstruktur und Marktperformance bei Preiswettbewerb in oligopolistischen Netzproduktmärkten.- 6.2.2 Wettbewerb der Standards: Analyse der Konvergenz der Standards.- 6.2.3 Kompatibilitätsentscheidung im Duopol.- 6.2.4 Kompatibilitätsentscheidung im Oligopol.- 6.3 Ergebnis.- 7 Innovationswettbewerb.- 7.1 Hypothese.- 7.2 Analyse.- 7.2.1 Innovationsanreize in Netzproduktmärkten.- 7.2.2 Modifikation des Grundmodells zur Untersuchung des Innovationsverhaltens in Netzproduktmärkten.- 7.2.3 Innovationsverhalten im Markt ohne Netzeffekte.- 7.2.4 Imiovationsverhalten im Netzmarkt.- 7.2.5 Innovationsverhalten im reinen Netzmarkt.- 7.2.6 Unterschiede zu den Ergebnissen aus der Literatur.- 7.3 Ergebnis.- 8 Kapazitätswettbewerb.- 8.1 Hypothese.- 8.2 Analyse.- 8.2.1 Kapazitätswettbewerb im Markt ohne Netzeffekte.- 8.2.2 Kapazitätswettbewerb im Markt mit Netzeffekten.- 8.2.3 Kapazitätswettbewerb im reinen Netzmarkt.- 8.3 Ergebnis.- 9 Schlußfolgerungen für Unternehmen und Wettbewerbspolitik.- 9.1 Schlußfolgerungen für Unternehmen.- 9.2 Schlußfolgerungen für die Wettbewerbspolitik.- 10 Schlußwort.