Wettbewerbsrecht: Unter Berücksichtigung europarechtlicher Bezüge by Brunhilde AckermannWettbewerbsrecht: Unter Berücksichtigung europarechtlicher Bezüge by Brunhilde Ackermann

Wettbewerbsrecht: Unter Berücksichtigung europarechtlicher Bezüge

byBrunhilde Ackermann

Paperback | October 15, 1997 | German

Pricing and Purchase Info

$34.57 online 
$36.50 list price save 5%
Earn 173 plum® points
Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) setzt kaufmännischem Verhalten und kaufmännischen Werbemaßnahmen Grenzen. Wenn Werbung wettbewerbsrechtliche Grenzen verletzt, können Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche entstehen. Anhand von Kasuistiken werden Strukturprinzipien und die sie überlagernde Systematik übersichtlich dargestellt.
Title:Wettbewerbsrecht: Unter Berücksichtigung europarechtlicher BezügeFormat:PaperbackPublished:October 15, 1997Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540629556

ISBN - 13:9783540629559

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Einleitung: Vorbemerkungen. Aufgabe des Wettbewerbsrechts. Das Recht gegen den unlauteren Wettbewerb. Recht gegen Wettbewerbsbeschränkungen. Wesen des Wettbewerbsrechts. Die Anwendbarkeit von GWB und UWG.-Die Wettbewerbshandlung: Tatbestandliche Voraussetzungen der Wettbewerbshandlung. Produktwerbung, Aufmerksamkeitswerbung, Imagewerbung, Handeln zu Zwecken des Wettbewerbs?.- §1 UWG: Gute Sitten. Kundenfang. Behinderung. Ausbeutung. Rechtsbruch. Marktstörung.- §3 UWG: Grundlagen. Angaben im Sinne des §3 UWG. Irreführende Angaben. Beispiele irreführender Werbung.- Sonstige Wettbewerbsrechtliche Tatbestände.-Europäisierung des Wettbewerbsrecht.Überblick über das Wettbewerbsrecht, insbesondere das Verbraucherleitbild in anderen EG-Mitgliedstaaten. Vorrang des Gemeinschaftsrechts. Auswirkungen auf das deutsche Recht.- Wettbewerbliches Anspruchs- und Verfahrensrecht. Der Unterlassungsanspruch. Schadensersatzanspruch. Beseitigungs- und Widerrufsanspruch. Verjährung. Verwirkung. Rechtsmißbrauch. Örtliche Zuständigkeit, Internationale Zuständigkeit, Vorlage an den EuGH.