Wolf, Christa - Kein Ort Nirgends: Das Problem von Kunst und Wissen in der Novelle by Nina Makedonska

Wolf, Christa - Kein Ort Nirgends: Das Problem von Kunst und Wissen in der Novelle

byNina Makedonska

Kobo ebook | December 1, 2002 | German

Pricing and Purchase Info

$5.39 online 
$5.99 list price save 10%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 1988 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: gut, Sofia University St. Klimment Ohridski (FB Deutsch), Sprache: Deutsch, Abstract: Nennt man den Namen Christa Wolfs, einer der hervorragendsten DDR-Schriftstellerinnen heute, assoziert man gleich zwei Begriffe- Aktualitaet und Individualitaet, der erste im Sinne von Zeitgenossenschaft, der zweite im Sinne von Originalitaet der poetischen Darstellung und Prinzipien. Ein tiefes Verstaendnis von ihren Buechern ermoeglicht nur die Bekanntmachung mit ihrer Poetik und Aesthetik. Zahlreiche Aeusserungen und Aussagen, die die Schriftstellerin in Interviews und Aessays gemacht hat, gewaehren einen Einblick in ihr 'schoepferisches Laboratorium' und machen nicht nur ihre Poetik, sondern auch ihre schriftstellerische Ethik verstaendlich. In ihren Werken Beschaeftigt sich Christa Wolf immer wieder mit Helden, die ihrer Natur nach aeusserst sensibel und feinfuehlig sind, die sich in kein konventionelles Verhaeltnis zu dieser Welt einordnen wollen, denen jede Anpassung und oberflaechliches Wahrnehmen der Welt fremd sind. Das sind Helden, die sich zu bestaetigen suchen und ihr persoenliches Engagement in allen lebenswichtigen Situationen in den Vordergrund treten lassen. Die Unruhe und Rigorositaet der Ansprueche ans Leben sind ihnen immanent. Sie plaedieren fuer eine neue Ethik des Einzelnen, der immer Verantwortung mit sich tragen muss, Verantwortung gegenueber der Zeit und der Welt. Wie sie in ihrer Rede bei der Verleihung vom Buechners Preis gesagt hat, beunruhigen sie immer 'die untergruendigen Verflechtungen vom Schreiben und Leben, von Verantwortung und Schuld, welche die Person, die schreibend lebt, lebend schreibt, hervorbringen. Heinrich von Kleist und Karoline von Guenderrode sowohl als historische Figuren als auch als Protagonisten ihrer Erzaehlung 'Kein Ort. Nirgends' entsprechen voellig diesem schoepferischen Credo der Autorin. Sie gehoeren zu der 'Gattung' der 'Unruhigen'. 'Und die Literatur nimmt gerade die Unruhigen an.'
Title:Wolf, Christa - Kein Ort Nirgends: Das Problem von Kunst und Wissen in der NovelleFormat:Kobo ebookPublished:December 1, 2002Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638157172

ISBN - 13:9783638157179

Look for similar items by category:

Reviews