Zentralisierung von Benutzer-IT-Systemen durch Server-Based-Computing und Desktopvirtualisierung (VDI): Alternativen, Anwendungsfälle und Wirtschaftli by Michael Rongen

Zentralisierung von Benutzer-IT-Systemen durch Server-Based-Computing und Desktopvirtualisierung…

byMichael Rongen

Kobo ebook | September 15, 2009 | German

Pricing and Purchase Info

$40.79 online 
$50.99 list price save 20%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Technische Hochschule Köln, ehem. Fachhochschule Köln (Fakultät für Informatik und Ingenieurswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Virtualisierung von IT-Systemen hat sich im Serverbereich bereits weitgehend etablieren können. Hier ermöglicht sie eine effizientere Ausnutzung der vorhandenen Hardware, kann damit die Betriebskosten senken und die Wartbarkeit erleichtern. In einer durchschnittlichen IT-Landschaft sind jedoch weitaus mehr Endbenutzergeräte, die klassischen 'Personal Computer', als Server vorhanden. Desktopvirtualisierung, auch 'Virtual Desktop Infrastructure' (VDI) genannt, ist eine aktuelle Entwicklung die Benutzer-IT-Systeme komplett zu virtualisieren und damit eine Zentralisierung zu ermöglichen. Es ist nicht überraschend, dass die Anbieter solcher kommerzieller Systeme die Vorteile und den Nutzen dieser Entwicklung betonen und von einem 'Boom', von einem unausweichlichen Weg hin zu entsprechenden Systemen, sprechen. Doch halten die Argumente für VDI einer objektiven Betrachtung und einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung stand? Ist die Virtualisierung der Benutzer-Desktops ein probates Mittel, um die IT-Kosten zu senken und Systeme leichter verwalten zu können? Oder überwiegen der nötige Aufwand und die Kosten solcher Systeme, und ist dies nur eine weitere Iteration im Zyklus zwischen dem Trend zur Zentralisierung und dem zur Dezentralisierung? Sind Zwischenlösungen wirtschaftlich oder führt kein Weg an einer 'Maximallösung', die die komplette IT-Struktur verändert, vorbei? Ziel dieser Diplomarbeit ist es, verschiedene beispielhafte Möglichkeiten zur Zentralisierung von Benutzer-PCs -'konservative' Lösungen, die die Windows Bordmittel erweitern, Server-Based-Computing sowie Virtualisierungslösungen - anhand konkreter Produkte aufzuzeigen und eine Bewertung ihres ökonomischen Potentials durchzuführen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf kleinen bis mittelgroßen Computernetzen und deren spezialisierten Teilnetzen, wie sie häufig in mittelständischen Unternehmen anzutreffen sind. Diese Arbeit zeigt Möglichkeiten auf, wie sich eine Zentralisierung der Benutzer-Arbeitsumgebung durch verschiedene Ansätze erreichen lässt und welche Vorteile und Risiken damit verbunden sind. Dazu wird die Entwicklung der Arbeit mit PC-Systemen kurz im historischen Ablauf skizziert, um abschließend auf verschiedene Zentralisierungsmöglichkeiten und konkrete Produkte einzugehen. Im Anschluss werden verschiedene Szenarien beschrieben, die den Einsatz der diversen Produkte im Rahmen unterschiedlicher Gebiete aufzeigen und erläutern, wie diese Lösungen wirtschaftlich zu bewerten sind.

Title:Zentralisierung von Benutzer-IT-Systemen durch Server-Based-Computing und Desktopvirtualisierung…Format:Kobo ebookPublished:September 15, 2009Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640428323

ISBN - 13:9783640428328

Look for similar items by category:

Reviews