Ziel- und Prozeßkostenmanagement als Controllinginstrumente by Shabnam KavandiZiel- und Prozeßkostenmanagement als Controllinginstrumente by Shabnam Kavandi

Ziel- und Prozeßkostenmanagement als Controllinginstrumente

As told byShabnam Kavandi

Paperback | December 10, 1998 | German

Pricing and Purchase Info

$81.74 online 
$90.95 list price save 10%
Earn 409 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Die Autorin analysiert die Zusammenhänge zwischen Management und Kostenkomplexen im Unternehmen und arbeitet Stärken und Schwächen der Ziel- und Prozeßkostenrechnung heraus.
Dr. Shabnam Kavandi promovierte praxisbegleitend während ihrer Tätigkeit bei der Satorius AG in Göttingen am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Bloech an der Universität Göttingen. Heute ist sie im Bereich Controlling des Fraunhofer Instituts für Graphische Datenverarbeitung in Darmstadt tätig.
Loading
Title:Ziel- und Prozeßkostenmanagement als ControllinginstrumenteFormat:PaperbackPublished:December 10, 1998Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824468514

ISBN - 13:9783824468515

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1. Einleitung.- 1.1. Problemstellung und Zielsetzung.- 1.2. Der Sartorius-Konzern als Ausgangsbasis.- 1.3. Aufbau und Vorgehensweise der Arbeit.- 2. Grundlagen und Begriffsbestimmung.- 2.1. Inhaltliche Grundlagen des Controlling.- 2.1.1. Operatives und Strategisches Controlling.- 2.1.2. Planung als wesentlicher Bestandteil des Controlling.- 2.1.2.1. Begriff und Funktionen der Planung.- 2.1.2.2. Charakteristika strategischer und operativer Planung.- 2.1.3. Das Instrumentarium des Controlling.- 2.1.3.1. Die Instrumente des operativen Controlling.- 2.1.3.2. Die Instrumente des strategischen Controlling.- 2.2. Inhaltliche Grundlagen des Kostenmanagements.- 2.2.1. Begriff und Ziele des Kostenmanagements.- 2.2.2. Ausgewählte Instrumente des Kostenmanagements.- 2.2.2.1. Das Zielkostenmanagement (Target Costing).- 2.2.2.2. Das prozeßorientierte Kostenmanagement (Prozeßkostenrechnung).- 2.2.2.3. Benchmarking als ein unterstützendes Kostenmanagementinstrument.- 3. Zielkostenmanagement als Kostenmanagementinstrument zur Beeinflussung der Produktkosten.- 3.1. Entstehung, Definition und Anwendungsbereiche des Zielkostenmanagements.- 3.2. Hauptmerkmale des Zielkostenmanagements.- 3.2.1. Orientierung an Kundenwünschen.- 3.2.2. Orientierung am Produktlebenszyklus.- 3.2.3. Strategische und operative Orientierung des Zielkostenmanagements.- 3.3. Japanische Ansätze des Zielkostenmanagements.- 3.3.1. Marktorientierter Ansatz.- 3.3.2. Ingenieurorientierter Ansatz.- 3.3.3. Produktfunktionsorientierter Ansatz.- 3.4. Methoden der produktbezogenen Zielkostenfindung.- 3.4.1. Substraktionsmethoden (Top-Down-Verfahren).- 3.4.1.1. Market into Company.- 3.4.1.1.1. Strategischer Preis.- 3.4.1.1.2. Zielkostenfestlegung.- 3.4.1.1.3. Schnittstelle Mittelfristplanung und Unternehmensbudget.- 3.4.1.2. Out of Competitor.- 3.4.2. Additionsmethoden (Bottom Up-Verfahren).- 3.4.2.1. Out of Company.- 3.4.2.2. Out of Standard Costs.- 3.4.2.3. Out of value Chains.- 3.4.3. Into and out of Company (Gegenstromverfahren).- 3.5. Phasenschema des Target Costing.- 3.5.1. Instrumente zur Ermittlung und Bewertung der Kundenanforderungen.- 3.5.1.1. Value Engineering (VE).- 3.5.1.2. Quality Function Deployment (QFD).- 3.5.1.3. Conjoint-Measurement.- 3.5.2. Die Zielkostenspaltung und -bearbeitung.- 3.5.2.1. Die Zielkostenspaltung.- 3.5.2.2. Instrumentarium der Zielkostenspaltung und -bearbeitung.- 3.5.2.2.1. Die Komponenten-Funktions-Matrix.- 3.5.2.2.2. Zielkostenkontrolldiagramm (Value Control Charts).- 3.5.2.2.3. Der Kostentabellenkatalog.- 3.6. Die ausgewählten Konzepte zur Unterstützung und Integration von Target Costing.- 3.6.1. Lean Management.- 3.6.2. Total Quality Management.- 3.6.3. Kaizen.- 3.7. Implementierungsschritte des Target Costing.- 3.7.1. Verbreitung des Target Costing in Deutschland.- 3.7.2. Organisatorische Vorgehensweise.- 3.7.3. Zwei Anforderungen des Target Costing.- 3.7.3.1. Die Zielkostenfindung.- 3.7.3.2. Die Zielkostenerreichung.- 3.7.4. Beurteilung des Target Costing.- 4. Die Prozeßkostenrechnung als Instrument des Gemeinkostenmanagements.- 4.1. Konzeptionelle Grundlagen.- 4.1.1. Idee und Terminus des prozeßorientierten Gemeinkostenmanagements.- 4.1.2. Entwicklung und Grundlagen der Prozeßkostenrechnung.- 4.1.3. Notwendigkeit und Definition von Prozessen.- 4.2. Ziele und Aufgaben der Prozeßkostenrechnung.- 4.3. Aufbau und Vorgehensweise.- 4.3.1. Analyse und Strukturierung der Unternehmensprozesse.- 4.3.1.1. Analyse und Klassifizierung der Prozesse.- 4.3.1.2. Definition und Identifizierung der Prozeßgrößen.- 4.3.2. Planung der Prozeßmengen und Prozeßkosten.- 4.3.3. Ermittlung der Prozeßkostensätze.- 4.3.4. Prozeßorientierte Produktkostenkalkulation.- 4.3.4.1. Vorbemerkungen.- 4.3.4.2. Mögliche Formen der Kalkulationsmethoden.- 4.3.4.2.1. Direkte und indirekte Kalkulationsmethoden.- 4.3.4.2.2. Variantenkalkulation.- 4.3.5. Prozeßorientierte Deckungsbeitragsrechnung.- 4.4. Einsatzbereiche der Prozeßkostenrechnung.- 4.4.1. Unterstützung des produktorientierten Kostenmanagements.- 4.4.2. Unterstützung des prozeßorientierten Kostenmanagements.- 4.4.3. Unterstützung des ressourcenorientierten Kostenmanagements.- 4.5. Grenzen des verfügbaren Instrumentariums zum Gemeinkostenmanagement und der Vergleich mit der Prozeßkostenrechnung.- 4.5.1. Overhead-Value-Analysis (OVA).- 4.5.2. Zero-Base-Planning (ZBP).- 4.5.3. Gegenüberstellung mit der Prozeßkostenrechnung.- 4.6. Merkmale des prozeßorientierten Gemeinkostenmanagements.- 4.6.1. Strategische Auswirkungen.- 4.6.2. Operative Auswirkungen.- 4.7. Implementierungsschritte der Prozeßkostenrechnung.- 4.7.1. Verbreitung der Prozeßkostenrechnung.- 4.7.2. Anforderungen der Prozeßkostenrechnung.- 4.7.2.1. Organisatorische Anforderungen.- 4.7.2.2. Funktionale Anforderungen.- 4.7.2.3. Softwareunterstützung zur Konzeptimplementierung.- 4.7.3. Beurteilung und Grenzen bei der Anwendung der Prozeßkostenrechnung.- 5. Zusammenfassung und Ausblick.