Zu 'Extremely Loud and Incredibly Close' von Jonathan Safran Foer. Der Umgang mit einer literarischen Ganzschrift in der Oberstufe: Jonathan Safran Fo by Eva Forster

Zu 'Extremely Loud and Incredibly Close' von Jonathan Safran Foer. Der Umgang mit einer…

byEva Forster

Kobo ebook | March 7, 2006 | German

Pricing and Purchase Info

$15.19 online 
$18.99 list price save 20%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Englisch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,0, Universität Stuttgart (Institut für Literaturwissenschaft, Abteilung Amerikanistik), Veranstaltung: Fachdidaktik: Teaching literature in the language classroom, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Verlauf des Seminars wurden etliche Techniken vorgestellt, fremdsprachlichen Literaturunterricht zu gestalten. Betrachtet man die seit dem Schuljahr 2004/2005 verbindlichen Bildungsstandards, welche unter dem Anspruch stehen, die Lernkultur an Gymnasien zu verbessern, so wird deutlich, dass literarische Texte aus dem Bildungsplan der allgemein bildenden Gymnasien nicht wegzudenken sind. Seit Einführung der Bildungsstandards wird Bildung nicht mehr als abrufbares Wissen verstanden, sondern ganzheitlich betrachtet; die Schule soll Kinder zur Selbstständigkeit erziehen und bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit weiterhelfen. Für den Unterricht bedeutet dies natürlich auch, dass die Methoden, die bislang Anwendung fanden, überdacht werden müssen, denn es stellt sich die Frage, ob die herkömmlichen analytischen Verfahren Ansprüchen wie 'Stärkung der Persönlichkeit, musisch-ästhetische Erziehung und die Einübung von Urteilsfähigkeit und Verantwortung' (Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg 2003:4) fächerübergreifend genügen können. Dem Fach Englisch fällt dabei sicher eine Schlüsselfunktion zu, da es erstens wie das Fach Deutsch 'gerade auch im Bereich der Kommunikation [..] und des Schreibens auf vielfältig Weise Anstoß zum Erlernen von Kreativität [gibt]' (Mühle-Bohlen 2000:39) und zweitens durch das Vermitteln einer fremden Sprache und Kultur eine interkulturelle Kompetenz aufbaut, die Identitätsbildung und Persönlichkeitsfindung unterstützt sowie durch den Perspektivenwechsel Toleranz fördert. Diesen Zielen dient auch die Begegnung mit literarischen Ausdrucksformen und Texten in der fremden Sprache. Im Folgenden soll zunächst die Frage, warum Literatur für den Fremdsprachenunterricht (FU) wichtig ist, beantwortet und eines der im Seminar besprochenen produktiven Verfahren, das des Lesetagebuchs, diskutiert werden. Dieses bietet einen Ansatz und eröffnet Möglichkeiten, Schülern nicht nur fachliches Wissen, d.h. das Wissen vom System der Sprache, von Grammatik und Lexik, sondern auch allgemeine Kompetenzen (zum Beispiel literarische, landeskundliche, interkulturelle Kompetenz) zu vermitteln. Anschließend wird exemplarisch an dem Roman Extremely Loud & Incredibly Close von Jonathan Safran Foer vorgeführt, wie Literaturunterricht bzw. der Umgang mit einer literarischen Ganzschrift in der Oberstufe aussehen kann.
Title:Zu 'Extremely Loud and Incredibly Close' von Jonathan Safran Foer. Der Umgang mit einer…Format:Kobo ebookPublished:March 7, 2006Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638476391

ISBN - 13:9783638476393

Look for similar items by category:

Reviews