Zum Verhältnis von Staat und Militär in den politischen Systemen Süd- und Mittelamerikas vor dem Hintergrund der politischen Ideengeschichte: Staatsth by Anonym

Zum Verhältnis von Staat und Militär in den politischen Systemen Süd- und Mittelamerikas vor dem…

byAnonym

Kobo ebook | July 9, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$1.29

Available for download

Not available in stores

about

Essay aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Mittel- und Südamerika, Note: 1,7, Universität Potsdam (Politikwissenschaften), Veranstaltung: HS: Militär und Politik in Süd- und Mittelamerika, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Militär, das die Gesamtheit der Streitkräfte eines Staates darstellt, ist Schutz und Bedrohung politischer Herrschaft zugleich. Zum einen muss das Militär so stark sein, dass es effektiv äußere Feinde abschrecken und besiegen kann, also die Existenz des Staates vor äußeren Eingriffen schützt. Zum anderen muss sichergestellt sein, dass sich dieses mit dem Gewaltmonopol entstehende Machtzentrum nicht gegen die eigene politische Herrschaft richtet. Ausgehend von diesem Dilemma stellt der folgende Aufsatz einige ideengeschichtliche Kerngedanken dar, um vor dem Hintergrund der allgemeinen Problematik den Blick auf Süd- und Mittelamerika zu wenden. Hier wird sich zeigen, dass durch die historischen Gegebenheiten ganz andere Beziehungen von Militär und Staat entstanden sind als die europäische Entwicklung zeigte. Welche Rolle spielt also das Militär bei der Formierung von Staatlichkeit in der westlichen Welt und welche Tendenzen lassen sich im lateinamerikanischen Raum vorfinden?
Title:Zum Verhältnis von Staat und Militär in den politischen Systemen Süd- und Mittelamerikas vor dem…Format:Kobo ebookPublished:July 9, 2008Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640098285

ISBN - 13:9783640098286

Reviews