Zur kurzfristigen Finanzplanung des internationalen Konzerns by Alois P. KnoblochZur kurzfristigen Finanzplanung des internationalen Konzerns by Alois P. Knobloch

Zur kurzfristigen Finanzplanung des internationalen Konzerns

byAlois P. Knobloch

Paperback | June 4, 1998 | German

Pricing and Purchase Info

$86.76 online 
$87.95 list price
Earn 434 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Für das Treasury im internationalen Konzern wird ein netzwerkbasiertes Entscheidungsmodell beschrieben, das durch ein separables stochastisches Modell ergänzt wird. Mit der Modell-Splittung wird die praktische Handhabbarkeit der Optimierungsprobleme angestrebt. Die Verknüpfung erfolgt durch eine spezielle Schnittstelle, durch die erstmals die Notwendigkeit für eine Vorsichtskasse formal bestimmbar wird. Das deterministische Modell bildet die zentralen Handlungsmöglichkeiten unter Einbeziehung von Steuern ab, so daß die Besteuerung ausländischer Einkünfte und die Verrechnungspreisproblematik ausführlich erörtert werden. Mit dem stochastischen Teil können nunmehr "heuristisch optimierte" Reservekassen unter Einbeziehung eines späteren Konzern-Poolings simultan ermittelt werden.
Title:Zur kurzfristigen Finanzplanung des internationalen KonzernsFormat:PaperbackPublished:June 4, 1998Publisher:Physica-Verlag HDLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3790811157

ISBN - 13:9783790811155

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Grundlegung: Die Ausgangssituation; Betrachtungsgegenstand und Vorgehen.- Kurzfristige Finanzplanung und normative Entscheidungstheorie: Zur Entwicklung eines Entscheidungsmodells für die kurzfristige Finanzplanung; Verfolgte Zielrichtungen und Vorgehensweisen in bisherigen Ansätzen; Konsequenzen der Bestandsaufnahme für das zu entwickelnde Finanzplanungsmodell.- Ein deterministisches Modell der kurzfristigen Finanzplanung für den internationalen Konzern: Graphentheoretische Begriffe und Formalstruktur des Optimierungsproblems; Annahmen und Netzwerkelemente; Ansätze zur Modellergönzung mit Hilfe der Linearen Programmierung; Lösungsverfahren.- Liquiditätsposition bei stochastischen exogenen Zahlungen: Ableitung einer geeigneten Modellstruktur aus dem deterministischen Ansatz - das reduzierte Netzwerk; Ein Ein-Zeitpunkt-Modell zur horizontalen Risikokompensation - das stochastische Grundmodell; Eine Heuristik zur Bestimmung von Vorsichtskassenbeständen im Mehr-Zeitpunkte-Fall.- Zusammenfassung.- Anhag A: Beweis zur Optimalität im Drei-Kassen-Fall; Anhang B: Zur partiellen Ableitung der Gesamtkostenfunktion; Anhang C: Programmteil; Anhang D: Eindimensionales Minimierungsproblem: Notwendige Optimalbedingung; Anhang E: Beweis der Obergrenzenangabe für die Integraltermzahl.