Zwischen Naturparks und indianischen Freiräumen: Interessenkonflikte bei der Ausweisung von Schutzgebieten am Beispiel der Entwicklungen in der brasi by Paul Jörg Koch

Zwischen Naturparks und indianischen Freiräumen: Interessenkonflikte bei der Ausweisung von…

byPaul Jörg Koch

Kobo ebook | December 3, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$13.59 online 
$16.99 list price save 20%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Philipps-Universität Marburg (Fachbereich für Gesellschaftswissenschaften und Philosophie - Fachgebiet Völkerkunde ), Veranstaltung: Ethnographie des indianischen Amazonasgebietes, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Verschriftlichung des Referats Zwischen Naturparks und indianischen Freiräumen - Entwicklungen in der brasilianisch-peruanischen Grenzregion beschäftigt sich grundsätzlich mit dem Problem der konkurrierenden Landnutzungskonzepte Naturschutz vs. Völkerschutz vor dem Hintergrund der letzten Rückzugsgebiete indigener z.T. in Isolation lebender nichtkontaktierter Völker. Mehr als 60 indigene Völker des Amazonas leben heute nach wie vor in weitgehender Isolation (RUMMENHÖLLER 2002:251). Sie sind in kleinen Gruppen organisiert und betätigen sich hauptsächlich der Jagd- und Sammelwirtschaft, so dass sie aus der Luft kaum auszumachen sind (RUMMENHÖLLER 2008:15). Der bedeutendste zusammenhängende Lebensraum nicht-kontaktierter Ethnien erstreckt sich entlang der peruanisch-brasilianischen Grenze und konzentriert sich dabei hauptsächlich auf schlecht zugängliche Flussoberläufe (RUMMENHÖLLER 2008:14). Der Fortbestand der Isolation hängt von externen und internen Faktoren ab (RUMMENHÖLLER 2008:14). Externe Faktoren beziehen sich dabei auf die 'räumlichen Freizügigkeiten' die den Völkern zugestanden werden, interne auf die Fähigkeit 'sich immer wieder auf veränderte Lebensbedingungen und externe Bedrohungen einzustellen' (RUMMENHÖLLER 2008:14). Durch die rasch voranschreitende Abholzung und Besiedlung, welche zu den externen Faktoren gehören, werden die Rückzugsgebiete dieser isoliert lebenden Indigenen zunehmend knapper (RUMMENHÖLLER 2002:251). Bei Aufgabe der Isolation, Kontakt mit Holzfällern oder durch forcierte Kontaktaufnahme von Seiten fundamentalistischer Missionare (vgl. RUMMENHÖLLER 2008:19-20) kann es zur Infizierung der isolierten Indigenen mit westlichen Krankheiten wie Windpocken, Masern oder Grippe und somit zum 'Massensterben' kommen, dem im Worst-Case-Szenario ganze Stämme zum Opfer fallen können (RUMMENHÖLLER 2002:251). 'Bei der Eingliederung in die Nationalgesellschaft können indigene Völker [zudem] leicht Opfer von Diskriminierung, Aggressionen und Ausbeutung werden, die in extremen Fällen auch zu Prostitution und Bettelei führen' (zit. RUMMENHÖLLER 2008:14).
Title:Zwischen Naturparks und indianischen Freiräumen: Interessenkonflikte bei der Ausweisung von…Format:Kobo ebookPublished:December 3, 2008Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640225473

ISBN - 13:9783640225477

Customer Reviews of Zwischen Naturparks und indianischen Freiräumen: Interessenkonflikte bei der Ausweisung von Schutzgebieten am Beispiel der Entwicklungen in der brasi

Reviews