Zu Bergers und Luckmanns 'Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit'

|allemand
26 mars 2016|
Zu Bergers und Luckmanns 'Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit'
12,49 $ 
15,59 $ rabais 19 %
livre numérique Kobo
À télécharger

description

Exzerpt aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Einführung in die Soziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: In ihrem Werk 'Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Eine Theorie der Wissenssoziologie' beschäftigen sich die Autoren Berger und Luckmann mit dem alltäglichen Leben und der alltäglichen Wirklichkeit. Von Bedeutung sind für sie allerdings weniger theoretische Spezialfälle der Alltagswirklichkeit, sondern vielmehr die 'Erklärung jener Wirklichkeit, die dem Verstand des gesellschaftlichen Normalverbrauchers zugänglich ist.' Sie wollen die Konstruktion der Wirklichkeit begreiflich machen. Alltagswirklichkeit ist nicht statisch, sondern verändert sich fortlaufend. Da 'Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit' bereits 1966 geschrieben wurde, ist es also wenig verwunderlich, daß die Darstellung der damaligen Wirklichkeit nicht immer der unseren entspricht. So empfand ich einige der Beispiele Bergers und Luckmanns als recht veraltet. Um mir selbst den Text klarer zu machen, habe ich versucht, eigene Beispiele zu finden, die ich auch in dieser Arbeit verwendet habe.

Titre :Zu Bergers und Luckmanns 'Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit'
Format :livre numérique Kobo
Publié le :26 mars 2016
Publié par :GRIN Verlag
Langue :allemand
Convient aux âges :Tous les âges
ISBN - 13 :9783638117401

Consulté récemment
|